Die Römer

Ausgangslage

Die bislang als Thema „Römer und Germanen“ in Jahrgang 6 durchgeführte Unterrichtseinheit bedarf einer Überarbeitung hinsichtlich der im Kerncurriculum für das Fach Gesellschaftslehre formulierten Kompetenzen, die im Rahmen der Auseinandersetzung mit der Antike vermittelt werden sollen. Die Schwerpunkte in den Bereichen „Fachwissen“ sowie „Beurteilung und Bewertung“ liegen dabei einerseits auf den Lernfeldern „Frieden und Gewalt“ andererseits auf den Lernfeldern „Herrschaft und politische Ordnung“ / „Ökonomie und Gesellschaft“.

Ziele

Unter Berücksichtigung

  • der nur geringen inhaltlichen und methodischen Vorkenntnisse zur Antike und
  • des großen Differenzierungsbedarfes

sollen für die Vermittlung der im Kerncurriculum formulierten Kompetenzen Inhalte ausgewählt werden, die so weit es geht reduziert sind und so anschaulich, altersgerecht und handlungsorientiert wie möglich dargeboten werden.