Umsetzung des schuleigenen Curriculums mit Hilfe einer Datenbank

Die sieben Basiskonzepte des Kerncurriculums „Naturwissenschaften“ wurden in den letzten Durchgängen (2009-2013) inhaltlich entwickelt, fach- und sachlogische Verbindungen zwischen ihnen herausgearbeitet und in einer Datenbank festgehalten.

In einem fortlaufenden Prozess werden nun strukturelle und inhaltliche Anpassungen vorgenommen, die die Arbeit mit der Datenbank, besonders für fachfremd Unterrichtende, weiter optimieren sollen.

Hierzu werden:

  • Vorschläge über einen möglichen sachlogischen Unterrichtsverlauf erstellt.

  • die Rahmenthemen verstärkt an lebensweltlichen Kontexten orientiert.

  • Anpassungen der bisher archivierten Materialien an die neuen Schulbücher (Erlebnis Naturwissenschaften 1 + 2, Schroedel) vorgenommen. Die Verwendung binnendifferenzierter Materialien soll hierbei berücksichtigt werden.

  • den Fachinhalten prozessbezogene Kompetenzen zugeordnet.

 Die Funktionalität der Datenbank wird kontinuierlich evaluiert.